Projektaufruf zur Inwertsetzung von Kulturerbe und Tourismus im Wallis

Innovative Lösungen zur Inwertsetzung des Walliser Kulturerbes und zur Entwicklung attraktiver Tourismusangebote hervorbringen: Das ist das erklärte Ziel hinter dem Projektaufruf «Kulturerbe und Tourismus». Projektträger können ihre Ideen bis zum 1. September 2023 über die Website www.kulturerbe-tourismus.ch einreichen. Ein Preis im Gesamtwert von CHF 15’000 wird an einen oder mehrere Gewinner verliehen.

Die Inwertsetzung des Kulturerbes ist ein wichtiges Anliegen für den Tourismus und die lokale Wirtschaft. Sie zielt darauf ab, das Erbe (kulturelles, gebautes, vergrabenes, natürliches, geologisches oder anderes) sowohl für Besucherinnen und Besucher als auch für Einwohnerinnen und Einwohner zugänglich und attraktiv zu machen. Dabei bieten Innovation und Technologie neue Möglichkeiten der Inwertsetzung. Mobile Apps, virtuelle oder erweiterte Realität, Digitalisierung, Gamification, innovative Besuchserlebnisse: Die Möglichkeiten sind breit gefächert und vielfältig.

Um konkrete Projekte zu unterstützen und zu fördern, ist nun der Projektaufruf «Kulturerbe und Tourismus» durch den Verein Kultur Wallis in Zusammenarbeit mit der CimArk AG lanciert worden. Unterstützt wird die Initiative von der Dienststelle für Kultur, der Dienststelle für Wirtschaft, Tourismus und Innovation, der Dienststelle für Immobilien und Bauliches Erbe des Kantons Wallis sowie den Programmen der Neuen Regionalpolitik (NRP) und Digitourism.

 

Für neue Angebote im Bereich Tourismus, Kultur oder Freizeit

Der Projektaufruf soll die Schaffung innovativer Lösungen unterstützen und dadurch das bauliche oder kulturelle Erbe über die Vermarktung neuer Produkte oder Dienstleistungen in Wert setzen. Dies kann durch die Schaffung eines neuen Tourismus-, Kultur- oder Freizeitangebots erfolgen. Diese werden zunächst auf ein bestimmtes Beispiel angewendet, können aber idealerweise auf das gesamte Kantonsgebiet oder sogar darüber hinaus ausgeweitet und repliziert werden. Angesprochen werden in erster Linie Unternehmen, Start-ups, Vereine oder Selbstständige mit Bezug zu Kultur, Kulturerbe, Tourismus oder Digitalisierung. Der Aufruf bietet den Akteuren dieser Bereiche auch die Gelegenheit, sich zusammenzuschliessen und die Kompetenzen zur Entwicklung innovativer Konzepte zu bündeln.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 1. September 2023. Bewerbungen können auf der Website www.kulturerbe-tourismus.ch eingereicht werden. Ein Betrag von CHF 15’000, davon CHF 10’000 in bar, wird dem Siegerprojekt, das von einer Fachjury bestimmt wird, zugesprochen. Je nach Qualität der eingegangenen Bewerbungen kann die Jury auch mehrere Gewinner bestimmen. Die Ergebnisse des Projektaufrufs «Kulturerbe und Tourismus» werden am 4. Oktober 2023 anlässlich des «Rendez-vous de la Culture» an der Foire du Valais vorgestellt.

 

Quelle: Pressemitteilung

 

Weitere Inhalte sehen

Der Digitourism-Preis, der im März dieses Jahres vom Digitourism-Programm lanciert wurde, zeichnete das Hotel Glocke in Reckingen aus, das von Sonja und Sebastian Schmid…
Mit dem Ziel, auf allen Arten von digitalen Medien auf genaue und prägnante Informationen zugreifen zu können, bietet die Lösung Gypaète Data Engine den…
Simon & Josef erfüllt nicht nur die Bedürfnisse einer wachsenden Zahl von Verbrauchern, die ihren ökologischen Fussabdruck beim Reisen verringern möchten, sondern bietet auch…